Controlling

 

Gemessen und ausgegeben werden die verschiedenen Kennzahlen des Unternehmens durch das Controlling. Es hat die Aufgabe die verschiedenen Bereiche des Unternehmens in Abstimmung mit bestehenden Plänen so zu steuern und koordinieren, dass Ziele erreicht werden. Mit anderen Worten, das Controlling erstellt Pläne, erfasst die Daten und überprüft ob die gesetzten Ziele eingehalten wurden. Für den Fall, dass die Zielvereinbarungen nicht in die Realität umgesetzt werden konnten leitet das Controlling Maßnahmen ein um Gegenzusteuern und Ziele zu erreichen.

 

Vergleichbar ist die Aufgabe des Controllings mit der eines Lotsen auf einem Schiff. Der Kapitän steuert, der Steuermann lenkt und der Lotse unterstützt den Steuernmann. Auf ein Unternehmen übertragen bedeutet dies: der Eigentümer (oder Vorstand) lenkt und gibt die Richtung für das Unternehmen vor. Die Verantwortlichen der Abteilungen, also die Führungspositionen treffen Entscheidungen und erteilen Aufgaben damit die gesetzten Ziele erreicht werden können. Dabei erhalten sie Informationen und werden von den Mitarbeitern des Controllings unterstützt um die richtige Entscheidung zu treffen und die Zielerreichung zu überprüfen.

 

Ein weiteres und ggf. auch moderneres Beispiel zur Darstellung des Controllinggedankens ist der Vergleich mit dem Controller der Playstation. Hier wird deutlich, dass der Controller der Playsttion dazu dient das Spiel zu steuern. Ähnlich steuert auch der betriebliche Controller die Handlungen im Unternehmen. "To Control" bedeutet "steuern".

 

Die Aufgaben des Controllings lassen sich im Controllingkreislauf darstellen. Dieser zeigt wiederkehrende Aufgaben als zyklische Abfolge. Unterschieden wird dabei in strategische und operative Ausrichtung des Controllings.

Logistikconrolling

 

Die verschiedenen Aufgaben des Controllings lassen such natürlich auch auf die Bereiche der Logistik übertragen. Auch in logistischen Abeilungen werdeen Ziele vorgegeben, deren Einhaltung kontrolliert und bei Abweichungen Vorschläge zum Gegensteuern gemacht.

 

Für die Arbeit des Controllings ist die transparente Darstellung der Unternehmenssituation mit Hile von Kennzahlen ein entscheidener Aspekt. Da heutzutage in nahezu allen logistischen Bereichen die jeweiligen Arbeitsschritte durch Datenbanken erfasst werden kann das Controlling auf umfassende Datenbestände zurückgreifen um die verschiedenen betrieblichen Bereiche transparent darzustellen. In der innerbetrieblichen Logistik liefern Datenbanken die Informationen, die das Controlling benötigt. Für Transportunternehmen bieten GPS Lösungen die notwendige Transparez über die Gechäftsabläufe zu schaffen.


Um die enormen Datenmengen auch schnell und effizient Auswerten zu können, wird es für das Logistikcontrolling mehr und mehr zu einer zentralen Aufgabe, mit entsprechenden Tool und Softwarelösungen die anfallenden Massendaten aufzubereiten und zu analysieren. Eine geeignete Lösung für diese Aufgabe stellt die Business Intelligence Software QlikView dar. Die Software erstellt aus Daten verschiedenster Quellen multidimensionale Datenmodelle und ist in der Lage durch die moderne In-Memory Technologie, enorme Datenmassen schnell zu laden und effizient auszuwerten. Nur auf Basis solch moderner Systeme ist ein Controlling in der Lage, den wachsenden Anforderungen des  schnelllebigen Geschäftes gerecht zu werden.