EAN Code / GTIN

 

 

EAN Codes kennen wir alle aus dem täglichen Leben als Barcode. Die European Article Number ist eine weltweit eineindeutige Kennzeichnung für Produkte und Waren und besteht aus 8 beziehungsweise 13 Ziffern.

 

Seit dem Jahr 2009 wurde der EAN durch die Global Tragde Item Number (kurz GTIN) abgelöst, die Funktionsweise ist nach wie vor die gleiche.

 

Der gedruckte Barcode wird von Barcodescannern, Kassensystemen und mittlerweile auch den gängigsten Smartphones abgescannt, gelesen und die Informationen verarbeitet. Interessant für den modernen Umgang in Ecommerce und mit MobileCommerce ist die Tatsache, dass heutzutage mit Hilfe der entsprechenden App jederzeit ein aktueller, ortsbezogener Preisvergleich des entsprechenden Produktes vorgenommen werden kann.

Dabei wir einfach der EAN bzw.GTIN Code gescannt und vom Smartphone der günstigste Anbeiter des gescannten Produktes herausgesucht und angezeigt.

 

 

Die heute verwendeten GTIN aus 13 Ziffern setzen sich zusammen aus:

  • Länderpräfix
  • Unternehmensnummer
  • Artikelnummer
  • Prüfziffer

 

Die weltweite Verwendung lässt sich mit den bestehenden Vorteilen begründen

  • eineindeutige Identifikation der Ware
  • transparente und automatisierte Informationsflüsse
  • hohe Sicherheit
  • Eliminierung von Fehlerquellen durch automatisiertes Vorgehen
  • schnelle Abwicklung